Skip to main content

Virtual Reality Spiele – VR Games

VR Spiele sind die Triebfeder hinter der Entwicklung von Virtual Reality. Wir erklären euch, was Virtual Reality Spiele überhaupt sind und was sie ermöglichen. Außerdem wenden wir uns den aktuellen Problemen von VR Spielen zu und zeigen Lösungen auf. Und ein paar Spieletipps haben wir natürlich auch noch für euch.

Was sind Virtual Reality Spiele?

vr gamesVR Spiele sind Anwendungen, bei denen ihr in die Spielwelt eintaucht. Das bedeutet, ihr sitzt nicht vor dem Monitor und betrachtet alles, wie durch ein Fenster. Vielmehr seid ihr mitten im Geschehen. Ihr könnt euch frei umsehen und das Spielgeschehen führt euch durch die VR-Welt. Kurzum: Ihr seid im Spiel und gleichzeitig Teil des Spiels.

Das Gefühl in der Virtuellen Welt zu sein, nennt sich übrigens Immersion. Je höher diese ist, desto besser ist das Spielerlebnis.

Sind VR Games ein eigenes Spielgenre?

Ganz klar: Nein. Sie sind eine neue Art, bekannte Genres zu erleben. Natürlich ist die Immersion nicht bei allen Genres gleich. Spielt ihr beispielsweise ein klassisches RPG, bei dem der Spieler die Vogelperspektive einnimmt, dann bringt hier VR nur wenig. Bei einem Ego Shooter sieht das schon anders aus. Hier müsst ihr euch nicht mehr mit Maus und Controller durch die Welt bewegen, nein, ihr könnt euch wie in der echten Welt umsehen, in Deckung gehen usw. Auch das Horror-Genre macht in Virtual Reality gleich nochmal so viel Spaß. Ihr schleicht durch die Gänge eines verlassenen Hauses, die Dielen knacken unter euren Füßen, hinter euch ertönt ein Schrei und plötzlich huscht ein Schatten in ein Zimmer. Neben Spielen, die in der Ego-Perspektive gespielt werden, gewinnen aber auch Genres, die Ihr in der sogenannten Third-Person-Perspektive zockt. Hier nehmt ihr zwar nicht die Sicht der Spielfigur ein, aber ihr könnt euch frei umsehen und so vielleicht Dinge entdecken, die euch bei der Bewältigung der Spielaufgabe helfen.

Kurz gesagt: Virtual Reality Spiele sind in jedem Genre zu Hause, nur der Grad der Immersion wird nicht überall gleich sein.

Gibt es VR Spiele, die nur in Virtual Reality funktionieren?

Die Frage können wir mit einem klaren „Ja“ beantworten. Theoretisch ist es zwar vorstellbar, alle Virtual Reality Spiele auch am Monitor zu zocken. Doch bei einigen Titeln würde das überhaupt keinen Sinn machen. Denken wir beispielsweise an den „Job Simulator“. Hier wir ein Arbeitsplatz in einem Büro, Werkstatt, Schnellrestaurant oder an der Kasse in einem Laden simuliert. Ihr könnt nach Herzenslust alles das machen, was ihr an eurem realen Arbeitsplatz niemals tun würdet. In VR macht das Ganze einen Heidenspaß. Doch am Monitor würde es nur wenig Sinn machen, da ihr nicht wirklich in die Arbeitswelt eintauchen könnt. Zumal die Steuerung sehr kompliziert wäre, denn das Spiel verlangt vollen Körpereinsatz.

Gibt es VR Spiele für jedes VR System?

Bei den stationären VR Systemen wie HTC Vive, Oculus Rift und Playstation VR ist das Spielangebot sehr groß. Die mobilen VR Systeme bestehen aus einem Smartphone, das in eine VR-Brille gesteckt wird. Hier gibt es auch Spiele-Apps, doch da die Steuerung meist nur rudimentär ist, können diese Spiele nicht so komplex sein wie für stationäre Systeme. Allerdings schreitet hier die Entwicklung stetig voran und es gibt jetzt schon ein paar Titel, die auch mit der VR-Smartphone-Brille wirklich Spaß machen. Die wichtigen Spielestudios konzentrieren sich aktuell eher auf die HTC Vive, Playstation VR und die Oculus Rift.

Probleme und Lösungen bei Virtual Reality Games

Die zwei größten Probleme

Bisher haben VR Games ein großes Problem: die Fortbewegung. Am Monitor ist es kein Problem, die Figur einfach per Controller zu steuern. Da wir aber bei Virtual Reality Spielen in der Spielwelt sind, irritiert es unsere Sinne, wenn sich die Welt um uns herum bewegt, solange sich unser Körper nicht bewegt. Das wäre aber beim „Laufen per Controller“ der Fall. Diese Sinnesirritation drückt sich in Übelkeit aus, in der Fachwelt wird sie Motion Sickness genannt.

Ein weiteres Problem ist die Haptik. In der virtuellen Welt können wir nichts anfassen, weil die Dinge nur digital existieren. Doch für eine perfekte Immersion müssten die Gegenstände Gewicht haben, ein Gummiball müsste sich weich anfüllen, ein Stück Holz hart usw.

Aktuelle und zukünftige Lösungen

Gegen Motion Sickness werden aktuell zwei Verfahren verwendet. Zum einen bewegen sich die Figuren nicht per Laufen in der Spielwelt fort, sondern man teleportiert sich an den Ort seiner Wahl.  Wenn die Figur doch läuft, wird die Laufgeschwindigkeit extrem reduziert, denn bei langsamem Laufen tritt Motion Sickness kaum auf. Aktuell arbeiten die Entwickler an vielen weiteren Möglichkeiten, Motion Sickness auszuschließen. Das beginnt bei Softwarelösungen wie etwa einer virtuellen Nase oder ein Gesichtsfeld, was sich bei hohen Geschwindigkeiten automatisch begrenzt, und hört bei Zusatzhardware auf. Beispielsweise gibt es schon Laufbandcontroller wie etwa den Virtuix Omni. Mit dem könnt ihr dann tatsächlich in VR laufen und euer Körper bekommt die korrekten Sinnesinformationen.

Beim Thema Haptik sollen bald einige Lösungen in den Handel kommen. Dazu gehört der Teslasuit von den Tesla Studios. Der Anzug simuliert mittels kleiner Stromimpulse Berührungen. Ihr kennt das vielleicht von der Reizstromtherapie beim Physiotherapeuten.

Um Dinge wirklich greifen zu können, arbeitet der chinesische Entwickler Dexta Robotics an einem Außenskeletthandschuh, dem Dexmo. Kleine Motoren simulieren dann den Widerstand, der beim Greifen eines Objektes auftritt. Praktisch ist außerdem, dass ihr mit dem Handschuh die Virtuelle Realität auch steuern könnt.

 

Welche VR Games sollte man unbedingt spielen?

Im Folgenden wollen wir euch sehr empfehlenswerte VR Spiele vorstellen. Mit diesen Titeln könnt ihr beim Einstieg in die neuen Welten nichts falsch machen.

Unsere Empfehlungen:

 

1. Job-Simulator

Plattform: Oculus Rift, HTC Vive, Playstation VR

Genre: Casual Game

Immersionsgrad: sehr hoch

Wir sind ja schon auf den Job Simulator eingegangen. Macht in einer typischen Arbeitsumgebung einfach, was ihr im realen Leben nie tun dürftet. Auch kleine Aufgaben können gelöst werden.

 

2. Eve: Valkyrie

Plattform: Oculus Rift, HTC Vive, Playstation VR

Genre: Weltraum Shooter

Immersionsgrad: sehr hoch

Ein Spiel das nur für VR entwickelt wurde, ist Eve: Valkyrie. Schwingt euch in das Cockpit eines Raumschiffs und erlebt epische Weltraumschlachten, als wärt ihr wirklich dabei. Hier stimmt einfach alles von Sound über Grafik bis hin zum Gameplay.

 

3. DriveClub VR

Plattform: Playstation VR

Genre: Rennspiel

Immersionsgrad: extrem hoch

Virtuelle Rennspiele bieten wohl die höchste Immersion überhaupt. Gerade wenn ihr noch ein Lenkrad zur Steuerung benutzt, dann ist die virtuelle Straße kaum noch von der echten zu unterscheiden. Mit DriveClub VR schwingt ihr euch ins virtuelle Auto und könnt es auf der Straße richtig krachen lassen.

 

4. Resident Evil 7

Plattform: Playstation VR

Genre: Horror

Immersionsgrad: extrem hoch

Zur Resident-Evil-Reihe müssen wir nicht viel sagen, jeder Spieler kennt sie. Mit dem siebten Teil geht Capcom aber zurück zu den Ursprüngen und präsentiert euch ein schaurig schönes Spiel. Hier steht eher der Grusel im Vordergrund, als bloße Action und dank Virtual Reality seid ihr mittendrin.

 

5. Battlezone

Plattform: Oculus Rift, HTC Vive, Playstation VR

Genre:  Shooter

Immersionsgrad: sehr hoch

Gut, die Grafik von Battlezone spielt sicher nicht in der Oberklasse mit, aber das Spiel sorgt für mordsmäßigen Fun. Steigt in euren Panzer und metzelt eure Gegner nieder. Mehr müssen wir dazu nicht sagen.

 

6. Final Approach VR

Plattform: HTC Vive

Genre: Casual Game

Immersionsgrad: sehr hoch

Bei diesem Spiel seid ihr umgeben von kleinen Flugzeugen, für die ihr per Handbewegung die Flugbahn festlegt, damit sie sicher landen können. Oder ihr werft das Gepäck der Passagiere gekonnt in den Transportwagen. Selbst Ufos tauchen in dem Spiel auf, das ohne Virtual Reality gar nicht spielbar wäre.

 

7. Lucky’s Tale

Plattform: Oculus Rift

Genre: Jump and Run

Immersionsgrad: hoch

Die Geschichte von Lucky dem kleinen Fuchs katapultiert euch direkt in ein Jump-and-Run-Spiel in der Third-Person-Perspektive. Es erinnert an den guten alten Mario 64 oder Crash Bandicoot. Die Welten sind bunt und knuffig und ihr könnt sogar mit dem kleinen Lucky ein bisschen interagieren. Beugt ihr euch nämlich zu ihm, dann grüßt er.

 

8. Rez Infinite

Plattform: Playstation VR

Genre: Rail Shooter und Musikspiel

Immersionsgrad: hoch

REZ ist ein Spiel, das 2001 für das Sega Dreamcast erschien und damals ein neues, aufregendes Spielerlebnis bot, denn hier verschmolzen Grafik und Sound miteinander. Eure Abschüsse und deren Rhythmus bestimmten im Endeffekt die Musik. Jetzt kehrt der Klassiker unter den Musik-Rail-Shootern zurück. Mit der Playstation VR bestimmt ihr einfach durch eure Blickrichtung, wohin ihr fliegt und feuert mit dem Gamepad.