Skip to main content

NASA entwickelt eine Virtual Reality Simulation: Mission to Mars

Die NASA hat ein Partnerprojekt mit FUSION, einem Multi-Plattform-Media-Unternehmen von der Disney-ABC Television Group begonnen, um ein Virtual-Reality-Programm zu entwickeln. Das soll das Leben als einer der ersten Astronauten auf dem Mars simulieren. Vielleicht eine Anlehnung an den Film „Der letzte Marsianer“, könnte man denken.

Als Teil der laufenden Bemühungen und dem öffentlichen Interesse an einer echten bemannten Mission zum Mars möchte man mit „Mission to Mars“ eine möglichst reale Simulation entwerfen. Der Entwurf wird nicht zuletzt auf den Forschungsergebnissen der NASA selbst basieren.

Es wird also möglich sein, den Mars in einem Z-2-Raumanzug zu erkunden. Es wird somit ein echter derzeit in der Entwicklung befindlicher Raumanzug in die Simulation integriert. Ebenfalls wird man den Innenraum einer der ersten Prototypen eines Lebensraums auf dem Mars erkunden können. Vorgeschlagen wurden diese Orte von NASA-Wissenschaftlern.

Den ersten Auftritt wird Mission to Mars auf der SXSW im März (16. – 18.) 2016 hinlegen. Später (Mitte Sommer 2016) soll die Mars-Simulation für Oculus Rift, Google Cardboard und die Samsung VR verfügbar sein.


 

NASA entwickelt eine Virtual Reality Simulation namens Mission to Mars

NASA entwickelt eine Virtual Reality Simulation namens Mission to Mars

Astronauten-Mission auf dem roten Planeten

Das Team hinter dem Mars-Projekt hat sich momentan das Ziel gesetzt, eine Multiplayer-Variante zu Mission to Mars hinzuzufügen. So wird man zukünftig mit Freunden in einer Gruppe die wüstenähnliche Oberfläche vom Mars erkunden und erforschen können.

Je nach Entwicklung und Ausprägung der Inhalte, könnten naturwissenschaftliche Lerninhalte mit dieser Simulation vermittelt werden. So könnten Lehrer dem Unterricht auf spannende Art und Weise etwas hinzufügen, was lehrreich und innovativ zugleich wäre.

Wir sahen dies als Gelegenheit, um Elemente unserer Ergebnisse der Oberflächenkonzepte des Mars durch die heutigen fortschrittlichen Virtual Reality Brillen mit der Masse zu teilen. Wir verwenden bereits Virtual-Reality-Technologie in unserem Astronautentraining und in den Raumsimulationen, deshalb erscheint es logisch, dass wir dieses Erfolgsmodell auch für Wissenschaftler in fesselnder Art und Weise zugänglich machen, sagte Jason Crusan Director bei der NASA.

Die Menschen erwarten heute weitaus mehr als Worte aus Videos in den Medien, weshalb wir uns entschlossen haben eine virtuelle Mars-Mission über die Virtual Reality Brillen zu verwirklichen, sagte Daniel Eilemberg, SVP und Chief Officer von Digital-FUSION.

Mithilfe der NASA ist es unserem Team gelungen, den Anwendern einen Einblick auf den roten Planeten zu geben, der dem eines Entdeckers würdig ist. Es ist ein hochspannendes Erlebnis!

Eine Übertragung der virtuellen Mars-Missionen auf Twitch wird ebenfalls verfügbar sein.


Englische Quelle: NASA entwickelt eine Virtual Reality Simulation: Mission to Mars


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *